TRAVEL | San Sebastián mit Kindern

TRAVEL | SAN SEBASTIÁN MIT KINDERN (aktualisiert September 2018)

– Eine Reise in die baskische Stadt Donostia – San Sebastián – 

Wenn ich meinen Blog schon nach einer Stadt benenne, dann solltet ihr auch in den Genuss kommen zu erfahren, was diese Stadt so besonders macht…

San Sebastián – im Baskischen Donostia genannt – liegt zwischen Bergen und Meer im spanischen Teil des Baskenlandes, dicht hinter der Grenze zum südlichen Frankreich am Atlantik. Die bewegte Geschichte der Stadt könnt ihr in einem Reiseführer nachlesen – ich möchte Euch eigentlich mehr darüber erzählen, was wir mit unserer Tochter hier unternommen haben, wo wir gut gegessen haben (äh… überall?… 🙂 naja, aber ein paar Spezialadressen hätten wir schon) und was wir im Umland erlebt haben.

Wir waren im September und Oktober da, unserer Meinung nach eine fantastische Reisezeit für das Baskenland. Das Wetter ist immer noch mild aber die Strände und Straßen leeren sich. Dennoch findet jedes Wochenende, ach, was sage ich, jeden Tag irgendein Fest, Festival, sportliches Event statt, so dass einem nicht langweilig wird.

Insgesamt sind die Spanier ein sehr kinderfreundliches Volk, die Donostianer meiner Meinung nach noch einmal ganz besonders – auf ihre zurückhaltende Art. Fast überall entdeckt man kleine Spielplätze, die Menschen sprechen Dich auf das kleine blonde Mädchen an, jeder zeigt Achtung und Rücksicht.

Neben den auffällig netten Menschen gibt es aber eben auch noch gutes Essen und Meer und Berge und Aktivitäten und Umland und Kultur und und und…

TRAVEL | Donostia - San Sebastián - www.donostiana.com - Reise mit Kindern nach San Sebastián

TOURISMUSBÜRO

Findet ihr hier:

Boulevard Alameda, 8, 20003 San Sebastián, Guipúzcoa, Spanien

SAN SEBASTIÁN CARD | BASQUE CARD

Wenn ihr nicht alles zu Fuß machen wollt und kein Leihwagen dabei habt, lohnt es sich, die San Sebastián Card oder sogar die Basque Card anzuschaffen. Das ist eine Fahrkarte, die für mehrere Personen für 10 Tage gilt.

Bei der San Sebastián Card sind für 9€ 6 Fahrten drin, für 16€ 12 Fahrten. Damit kommt man innerhalb von San Sebastián mit dem DBUS überall hin. Achtung! Nachtfahrten (Líneas Búho) werden doppelt berechnet. Außerdem bekommt man Rabatte (zum Beispiel beim Hopon Bus und Zug) bei teilnehmenden Unternehmen und Geschäften.

Mit der Basque Card könnt ihr euch im gesamten Baskenland bewegen (DBUS, Lurraldebus (–> Flughafen Bilbao!) und Euskotren). Auch hier gilt, dass eine Karte für mehrere Personen verwendet werden darf und 10 Tage gültig ist. Kosten hier: 26€ oder 41€.

STRÄNDE LA CONCHA | LA ZURRIOLA

Ganz besonders berühmt ist natürlich der Playa de la Concha. Hier sind schon die Könige Spaniens an der Promenade flaniert, die angrenzenden Häuser sind majestätisch und die Bucht lieblich und wunderschön. Unserer Meinung nach aber etwas zu überlaufen, zu sehr „sehen-und-gesehen-werden“.

Viel besser hat uns der „Surferstrand“ auf der anderen Seite der Altstadt gefallen. Von ihm geht eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, er ist wilder und rauher, weil er ins offene Meer übergeht und die Surfer stürzen sich waghalsig mit Ihren Brettern vor ihrem jungen Publikum ins Wasser. Der Strand Zurríola hat uns in seinen Bann gezogen und uns ein wenig das Gefühl von wild und frei und wunderbar gegeben.

Außerdem gibt es hier fantastische Cafés (dazu weiter unten mehr) und Surfshops und ein bisschen mehr Platz und Ruhe.

SPIELPLÄTZE

Der Spielplatz, der am dichtesten bei unserer Wohnung lag, hat uns sehr gut gefallen. Wie gesagt, es gibt eigentlich in jedem Block einen schönen Spielplatz – fast alle, soweit wir es gesehen haben, sind aus gummiertem Sportboden. Aber wie gesagt, „unser“ Spielplatz lag 200m von der wild anbrandenen Atlantikküste am Rande der Altstadt, mit netten Cafés und vielen lustigen Kindern. Direkt am San Telmo Museum, am Fuße des Monte Urgull. (Plaza Zuloaga, 1, 20003 San Sebastián, Guipúzcoa, Spanien)

Travel San Sebastián - www.donostiana.com - Spielplätze

Am Playa de la Concha gibt es ebenfalls einen sehr schönen Spielplatz, hier gibt es sogar ein auf Antik gemachtes Pferdchenkarussell. (De Alderdi Eder Parkea, 1, 20004 Donostia, Gipuzkoa, Spanien)

ESSEN

Frühstück / Café:

Die Pasteleria Oiartzun bietet am westlichen Rande der Altstadt, nahe dem Playa de la Concha ein paar Plätzchen vor der Tür und ein bis zwei Stehplätzchen im Innenraum. Wir hatten eigentlich immer Glück und haben ein Plätzchen bekommen. Etwas Warten wird allerdings belohnt – die Teilchen, Kuchen, Spezialitäten und Croissants sind zum Reinsetzen. (Calle de Ijentea, 2, 20003 San Sebastián, Guipúzcoa, Spanien)

Am Playa de la Zurriola widerum war unser absoluter Liebling The Loaf. Im Schaufenster nebenan kann man beim Herstellen der köstlichen Brote und Kuchen zuschauen, das Wasser läuft einem zurecht im Munde zusammen. Einfach urgemütlich und wirklich verdammt lecker (ich kann den Bananen-Schokokuchen nur empfehlen… denke noch heute oft wehmütig an ihn zurück). (Zurríola Hiribidea, 18, 20002 Donostia, Gipuzkoa, Spanien)

Und für Kaffeeliebhaber der absolute Tipp: das Sakona. Hinter diesem Café steht niemand geringeres als der 5fache Barista-Champion Spaniens und das merkt man. Die Kaffeesorten sind ausgewählt, die Röstung fein und für jeden Geschmack ist etwas dabei.  Und trotzdem: ein köstlicher Café con leche hat nicht mehr als 2,50€ gekostet… (Bajo, Ramón María Lili Pasealekua, 2, 20002 San Sebastián, SS, Spanien)

Travel San Sebastián - www.donostiana.com - Cafés

 

Hier steht nichts speziell für Kinder – warum? Weil Kinder einfach überall willkommen sind. Und Kinder essen nunmal auch in Spanien zum Frühstück geröstetes Brot mit Tomate, Croissants und Orangensaft. Und das gibt es dort.

Restaurants:

Sehr gut gegessen haben wir Ni Neu. Dort haben wir den Geburtstag meiner Schwester gefeiert, insofern sollte es etwas gehobener sein. Ein bisschen Befürchtung, dass unsere Tochter schräg und argwöhnisch beguckt wird, hatte ich schon. Wurde eines besseren belehrt: die Spanier lieben Kinder einfach überall und spanische Kinder werden auch überall mit hingenommen. (Zurríola Hiribidea, 1, 20002 Donostia, Gipuzkoa, Spanien)

Fantastische Burger und Salate haben wir im Iratxo bekommen. Auch wieder in unserer „Hood“ und dementsprechend gerne sind wir dorthin gegangen. (San Juan Kalea, 9, 20003 Donostia, Gipuzkoa, Spanien)

Pintxo-Bars:

Und nun zu dem, wofür Donostia-San Sebastián wohl am berühmtesten ist: die Pintxo-Bars. Man könnte meinen, Pintxos sind das gleiche wie Tapas… hm… naja fast. Es ist das gleiche Prinzip, aber die Aufmachung, die Vielfalt und Präsentation ist doch noch einmal etwas ganz anderes.

Number One für uns: das Borda Berri. Ohne Worte. Einfach gut… Mitten im Getümmel der Altstadt hervorragende Weine, exquisite Pintxos. (Fermin Calbeton Kalea, 12, 20003 Donostia, Gipuzkoa, Spanien)

Das Atari Gastroleku hat uns vor allem wegen der Location angezogen. Es liegt in der Altstadt direkt an der Kirche Santa María und wir haben hier sehr lecker und reichhaltig gegessen, ohne dass es übermäßig teurer als die anderen Bars gewesen wäre. (Calle Mayor, 18, 20013 San Sebastián, Guipúzcoa, Spanien)

Und als drittes würden wir Euch die Bar Zeruko empfehlen. Der Wein war wirklich fantastisch und die Pintxos liebevoll angerichtet und köstlich. Und alles so günstig!

Man kann in San Sebastián fast überall sehr gut essen, in der Altstadt ist es natürlich etwas teurer als zum Beispiel im Studentenviertel Gros hinter dem Strand Zurríola.

UNTERNEHMUNGEN

Abgesehen von essen, surfen und entspannen, bietet die Stadt noch ein paar Attraktionen. Es gibt sicher noch viel, viel mehr – hier sei nur von jenen berichtet, die wir uns angeschaut und für sehenswert befunden haben.

MONTE URGULL

Der Monte Urgull liegt zwischen Atlantik und Altstadt und stellt den Felsen dar, der die beiden Strände La Zurríola und Concha voneinander trennt. Hinter der Altstadt, also entweder hinter dem Aquarium im Westen des Hügels oder am San Telmo Muesum im Osten des Hügels beginnen die ausgewiesenen Wanderwege, um den Felsen, der stolz über dem Atlantik und der Altstadt thront, zu erklimmen. Oben sollte eigentlich auch ein Café oder Restaurant sein, was wir leider nicht finden konnten, dafür wird man aber mit einem umso spektakuläreren Blick in die Buchten und auf das weite Meer belohnt. Über allem thront die Christusstatue, die man weithin durch die Stadt sehen kann. Außerdem kann man dort eine alte Burganlage durchwandern. Die Anstiege sind locker mit kleinen Kindern in der Kraxe zu schaffen, bis zum Gipfel brauchten wir auf direktem Wege ziemlich genau eine Stunde. Allerdings mit Fotopausen… Man kann so eine wunderschöne Rundwanderung von der einen Seite zur anderen machen und dann durch die Altstadt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

MONTE IGELDO

Der Monte Igeldo widerum begrenzt die Stadt im äußeren Westen. Hier kann man auch hoch wandern, genauso attraktiv und komfortabler ist allerdings die Standseilbahn – das sogenannte Funicular del Monte Igueldo. Sie bringt einen direkt hoch zum Hotel und Vergnügungspark.

Die ganze Anlage mutet in meinen Augen etwas gespenstisch an, das Hotel ein riesiger Klotz als Relikt der Franco-Zeit erhalten und der Vergnügungspark zu Ende Oktober bereits geschlossen – der Ausblick ist allerdings unbezahlbar. Allein dafür lohnt sich ein Ausflug nach dort oben.

AQUARIUM

Das Aquarium wollte ich unbedingt sehen, ich liebe die Stimmung in solchen Anlagen. Besondere Attraktion ist natürlich der Unterwassertunnel, aber auch allein die Lage im Fischereihafen an der Concha-Bucht und die schöne, liebevoll gestaltete Ausstellung rund um die Schifffahrt von San Sebastián ist sehenswert. (Plaza de Carlos Blasco Imaz, 1, 20003 San Sebastián, Guipúzcoa, Spanien)

SURFEN

Seid ihr Surfer oder begeisterte Fans, kann ich Euch, wie gesagt, nur den Strand La Zurríola empfehlen. Wenn ihr selbst einmal hineinschnuppern wollt in das Surffeeling, aber noch keine oder wenig Erfahrung habt, solltet ihr mal bei der PUKAS-Surfschule (http://pukassurf.com) vorbeischauen. Meiner Meinung nach die beste, die Preise sind in Ordnung und obwohl PUKAS im Surfbereich eine richtig große Nummer ist, wird man familiär und herzlich aufgenommen. (Zurríola Hiribidea, 24, 20002 San Sebastián, Guipúzcoa, Gipuzkoa, Spanien)

Travel San Sebastián - www.donostiana.com - PUKAS Surf

KUTXA EGUNEKO HAUR PARKEA

Schwieriger Name – tolles Angebot. Freitags bis sonntags öffnet dieses Spielparadies für Kinder seine Pforten. Wir waren selbst nicht da, da unsere Tochter noch zu klein war, aber unser Vermieter hat uns begeistert davon berichtet.

Ein pädagogisch wertvoller, auf Nachhaltigkeit angelegter Spielpark für Kinder von 0-12 Jahre. Babys unter 6 Monaten und Erwachsene zahlen keinen Eintritt, für Kinder variiert der Preise zwischen 6 und 7€, je nachdem ob man freitags oder am Wochenende/feiertags geht oder ob man morgens oder abends geht. Hier findet ihr mehr Infos: http://www.ekogunea.eus/es/

 

SHOPPING

Ja, beim Thema Shopping bin ich leider hilflos überfordert, wenn ich Euch sagen sollte, wo am besten. Es gibt einfach ALLES in dieser Stadt. Und das auch irgendwie überall. Aber es gibt natürlich zwei Hauptshopping-Zonen. Das ist zum einen die Altstadt mit hübschen kleinen Andenken-, Spezialitäten- und Kleinkram-Geschäften aber auch wunderschönen Boutiquen und Surferläden mit tollen Klamotten.

Zum anderen findet ihr in dem Viertel hinter dem Hotel des Londres alle kommerziellen Geschäfte, teilweise doppelt und dreifach. Ich würde man eingrenzen und sagen, zwischen den Straßen Askatasunaren Hiribidea und der Artzain Onaren Katedrale gibt es alles, was das Shopping-Herz begehrt.

STADTRUNDFAHRTEN

Eure Füße wollen mal nicht mehr laufen (oder eure Kinder) und ihr wollt trotzdem etwas von der Stadt sehen? Wie jede größere und auf Tourismus angewiesene Stadt bietet auch San Sebastián Stadtrundfahrten im Doppeldecker aber auch in einem kleinen Zug an.

ZUGFAHRT:
BUSFAHRT:
  • Dauer: 1 Stunde
  • Uhrzeiten (und weitere Infos) könnt ihr hier nachschauen (Stand: Oktober 2018): https://www.sansebastianturismo.com/images/promociones/bus-tren-eu-es-en-fr.pdf
  • Es gibt hier zwei Routen – einmal die Klassische und einmal die Moderne. Erstere kostet 12€ für Erwachsene, 6€ für Kinder von 5-12 Jahre und 0-4 Jahre fahren wieder umsonst. Die Moderne kostet etwas mehr mit 16€ für Erwachsene, 8€ für Kinder von 5-12 Jahre.
  • Auch hier kann man die Tickets wieder online kaufen oder im Tourismusbüro (Boulevard, 8) und am Verkaufsstand in der Avenida República Argentina.

Ausflüge ins Umland

An einem wunderschönen Sonnentag haben wir uns ins Auto gesetzt, um im Naturpark Aiako Harria wandern zu gehen. Dort oben ist die Luft herrlich, die Straßenschilder nur noch auf baskisch und man kann bis San Sebastián schauen. Wer noch etwas Kultur möchte, kann sich auch das Bergwerk noch anschauen. Mit unserer Tochter hat uns die Wanderung allerdings gereicht…

Da die Grenze nach Frankreich nicht weit entfernt ist, haben wir auch eine Radtour entlang der südfranzösischen Küste gemacht. Das war einfach nur wunderschön, auch wenn ich noch einmal betonen muss: Oktober ist einfach nicht mehr die Reisezeit da unten. Unser Ziel war Mimizan-Plage, den meisten wahrscheinlich als Touri-Ferienziel bekannt. Hier war der Hund begraben, abends war es mehr als schwer, noch etwas zu essen zu finden. Aber die Radtour durch die Sandlandschaften und Pinienwälder bei Temperaturen, die unsere Vorstellungskraft in Deutschland bei weitem übersteigt, war das auch in Ordnung. Wieder mal mussten wir aber feststellen, dass uns Spanien einfach lieber als Frankreich ist, allein schon wegen der Freundlichkeit der Menschen.

Etwas, was wir dann leider aus organisatorischen Gründen nicht mehr geschafft haben, was ich aber jedem ans Herz legen würde zu tun, ist, die Küste auch auf spanischer Seite in Richtung Westen zu besuchen. Die kann man fantastisch bewandern, beradeln oder mit dem Auto besichtigen – ein Ausflug nach Bilbao ist dabei sicher ebenfalls lohnenswert. Die Küstenlandschaft, die Strände und die kleinen Hafenstädte müssen ganz zauberhaft sein. Bei unserem nächsten Besuch steht das auf jeden Fall ganz oben auf unserer Agenda…

Ward ihr schon in San Sebastián mit Kindern? Könnt ihr auch noch etwas empfehlen? Habt ihr Fragen? Schreibt in den Kommentaren – ich freue mich!

Gute Reise!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s