FAMILY | Das Wunder Tee

FAMILY | Das Wunder Tee: welche Teesorten und Wirkung Du bei Zyklusbeschwerden, Kinderwunsch, in Schwangerschaft und Stillzeit kennen solltest

Tee ist ein Wundermittel. So harmlos sehen die kleinen Blättchen aus, so lieblich ist manchmal der Geschmack, so groß kann seine Wirkung sein. Vor allem Frauen kann er durch schwierige Zeiten helfen – sei es während der Regel, bei Kinderwunsch, bei Beschwerden in der Schwangerschaft und beim Stillen des Lieblings – und kleine Wunder vollbringen. Diese Tees sollte daher jede Frau kennen oder zumindest wissen, dass es natürliche Hilfe gibt.

Wenn sie da sind, geht es einem schlecht und wenn sie mal nicht da sind, weil sie unregelmäßig sind, geht es einem auch schlecht, weil man wartet. Die Regel. Wünscht man sich dann Kinder, wird Regelmäßigkeit und Aktivität der Eierstöcke noch wichtiger.

Hat es dann endlich geklappt, kommen die nächsten Beschwerden – die Schwangerschaftsprobleme. Aber auch hier gibt es einige kleine Hilfen aus dem Kräuter- und Teesortiment. Ist das kleine Wunder dann auf der Welt, kann man mit bestimmten Teesorten den Milchfluss beeinflussen, ihn fördern oder beim Abstillen unterstützen. Und auch Dein kleiner Knirps kann profitieren. Sicher gibt es Frauen, die sensibler auf diese Heilmittel aus der Natur reagieren und manche, bei denen sie nicht ihre ganze Wirkung entfalten können. Aber bevor man zur Chemie greift, ist es sicher einen Versuch wert. Die meisten Teesorten gibt es so im Handel oder im Reformhaus. Manche Apotheken mischen einem die verschiedenen Kräuter auch in den vorgegebenen Angaben.

FAMILY | Das Wunder Tee: welche Teesorten und deren Wirkung Du bei Zyklusbeschwerden, Kinderwunsch, in Schwangerschaft und Stillzeit kennen solltest - zusammengestellt von Svenni auf www.donostiana.com

Menstruationsbeschwerden (in der Apotheke mischen lassen)

  • 30g Gänsefingerkraut
  • 30g Frauenmantel
  • 30g Brennessel
  • 30g Schafgarbe
  • 20g Eisenkraut
  • 20g Weidenrinde
  • 20g Himbeerblätter
  • 20g Mönchspfeffer

3 Mal täglich eine Tasse

PMS (in der Apotheke mischen lassen)

  • 30g Eisenkraut
  • 30g Frauenmantel
  • 20g Brennnessel
  • 20g Lavendel
  • 20g Kamillenblüten
  • 20g Nachtkerze

Unregelmäßiger Zyklus (in der Apotheke mischen lassen)

  • Zitronengras
  • Melisse
  • Eisenkraut
  • Kamille
  • Süßholzwurzel
  • Krauseminze
  • Mönchspfeffer
  • Rosenblüten

FAMILY | Das Wunder Tee: welche Teesorten und deren Wirkung Du bei Zyklusbeschwerden, Kinderwunsch, in Schwangerschaft und Stillzeit kennen solltest - zusammengestellt von Svenni auf www.donostiana.com

Kinderwunsch (unterstützt die Regelmäßigkeit des Zyklus und stimuliert die Eiproduktion)

Erste Zyklushälfte vom 1. Tag der Regel bis zum Eisprung (3 Tassen am Tag):

  • Himbeerblättertee

Zweite Zyklushälfte vom Eisprung bis zur Periode (3 Tassen am Tag):

  • Frauenmanteltee

Schwangerschaft:

  • Grüner Tee als sanftes Mittel gegen Müdigkeit
  • Hanftee gegen Übelkeit, Schlaflosigkeit
  • Melissentee bei Unruhe

Wehenfördernd:

  • Himbeerblättertee als Geburtsvorbereitungstee (ab der 36. SSW, unterstützt Wehentätigkeiten, erweicht den Muttermund, wirkt krampflösend)
  • Ingwertee

Stillzeit:

  • Fenchel-Anis-Kümmeltee wirkt milchbildend (und ist eine günstige Alternative zu überteuerten Stilltees)
  • Pfefferminztee unterstützt beim Abstillen, lässt den Milchfluss zurückgehen (also Achtung, wenn Du stillen willst!)

Wunder Po beim Baby:

  • Schwarzer Tee: konzentriert ziehen lassen und abkühlen lassen, dann ein Wattepad  damit tränken und den Po abtupfen. Die Gerbstoffe im Schwarztee helfen bei der Wundheilung besser als jede Creme

Bauchweh und Blähungen beim Baby:

  • Fencheltee

Bei mir wirken Tees ungemein. Tatsächlich habe ich nach, ja man muss fast sagen jahrzehntelanger Einnahme der Pille meinen unregelmäßigen, bzw. nicht vorhandenen Zyklus nur durch Teetrinken und die Mönchspfeffertabletten in den Griff bekommen. Als sich unsere Tochter auf den Weg ans Licht der Welt machte, brachte erst der Himbeerblättertee alles so richtig in Wallung – sonst würde ich wahrscheinlich immer noch in den Wehen liegen 😉 und Fenchel-Kümmel-Anis-Tee fördert sehr die Milchproduktion beim Stillen. Daher mein Rat: besser nicht am Nachmittag trinken, die Wirkung setzt etwas zeitversetzt ein und wenn man nachts keinen Abnehmer findet, dann kann das sehr unangenehm werden.

FAMILY | Das Wunder Tee: welche Teesorten und deren Wirkung Du bei Zyklusbeschwerden, Kinderwunsch, in Schwangerschaft und Stillzeit kennen solltest - zusammengestellt von Svenni auf www.donostiana.com