SWEET FOOD | Saftig-süße, vegane und zuckerfreie Dattelpralinen

SWEET FOOD | köstliche, gesunde und einfach gemachte vegane Dattelpralinen ohne raffinierten ZuckerDiese Dattelpralinen sind im Moment in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Auch bekannt als Energy Balls bringen die kleinen Süßen eine Menge guter Nährstoffe und Mineralien mit sich, sie sind einfach zu machen, kreativ zu gestalten und wirklich köstlich. Zudem kommen sie ohne raffinierten Zucker aus, was sie für einen kleinen Snack oder wenn einem nach etwas Süßem während einer zuckerfreien Ernährung (zumindest bei einer nicht so strikten) ist und sie sind vegan. In ihrer Konsistenz cremig-saftig mit leichtem Biss und je nach Ummantelung schokoladig, mit Kokos oder pur.

Was Du für etwa 16 Pralinen brauchst:

  • 100g Softdatteln
  • 3 Softfeigen
  • 4 EL Orangensaft
  • 4 EL Sojamilch
  • 1 Tropfen Vanilleextrakt
  • 2 EL Backkakaopulver
  • 1 gehäufter TL Kokosöl
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 100-120g gemahlene Mandeln

Für die Glasuren:

Variante 1 (Kokos): Kokosraspeln

Variante 2 (Schokoladenglasur): 75g dunkle Schokolade (hier 85%ige vegane Schokolade) und wer mag kann noch etwas Quinoa gepufft untermischen.

SWEET FOOD | Köstliche, gesunde und einfach gemachte vegane Dattelpralinen ohne raffinierten Zucker - Rezept von Svenni

SWEET FOOD | Köstliche, gesunde und einfach gemachte vegane Dattelpralinen ohne raffinierten Zucker - Rezept von Svenni

  1. Alle Zutaten für die Pralinen in einem Mixer oder besser noch Blender so fein wie möglich pürieren.
  2. Die gemahlenen Mandeln unterrühren. Die Konsistenz sollte fest wie sehr feuchter Sand sein.
  3. In eine Schüssel füllen und für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Mit einem Teelöffel portionsweise abnehmen und kleine Kugeln formen.
  5. Nach Belieben in Kokosraspeln wälzen (funktioniert gut, indem man die Kokosraspeln in ein Glas gibt, eine Kugel hineinlegt und dann das Glas schwenkt, so dass sich die Kugel von allen Seiten mit Raspeln eindeckt) oder Schokolade im Wasserbad schmelzen, nach Geschmack Quinoa gepufft in die Schokolade mischen oder pur (vielleicht auch Chilliflocken? Könnte ich mir auch interessant vorstellen! Dann aber nichts für Kinder 😉 ). Die Kugeln eintauchen und auf Backpapier oder einem Kuchengitter etwas abkühlen und aushärten lassen.
  6. Die Kugeln in einer flachen Dose nebeneinander (möglichst ohne, dass sie sich berühren) in der Tiefkühltruhe für mindestens 2 Stunden, gerne aber auch über Nacht ruhen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst die Energie fließen 😉

4 Gedanken zu “SWEET FOOD | Saftig-süße, vegane und zuckerfreie Dattelpralinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s