FOOD | Spaghetti Aglio e Olio con Pomodoro e Limone

FOOD | Spaghetti Aglio e Olio con Pomodoro e Limone – leichtes, veganes Sommergericht, schnell gezaubert 

Hier zaubert man nicht nur das Essen schnell auf den Tisch sondern auch das Lächeln ins Gesicht. Sommerlicher geht es kaum, auch wenn man meinen sollte, dass Knoblauch zu essen bei heißen Temperaturen nicht gerade sozial verträglich ist 🙂 so ist es doch ein Essen für laue Sommerabende mit Freunden oder in der Familie. Wenn die Kleinen mitessen, dann kann man eventuell ein paar Nudeln an die Seite legen und nur mit Olivenöl und Parmesan servieren – das geht bei den meisten Minis am Tisch tatsächlich meist sehr gut.

Für alle anderen darf es dann diese Variante sein.

FOOD | Spaghetti Aglio e Olio con Pomodoro e Limone - leichtes Sommergericht, schnell gezaubert - Rezept von Svenni auf www.donostiana.comFOOD | Spaghetti Aglio e Olio con Pomodoro e Limone - leichtes Sommergericht, schnell gezaubert - Rezept von Svenni auf www.donostiana.com

Für 2-3 Personen brauchst Du:

  • 300g Vollkorn-Spaghetti
  • 8 Cherry-Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80ml Olivenöl
  • 1 Bio-Zitrone (1-2 EL Saft und Abrieb)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Italienische Kräutermischung

Wer mag: Parmesan

Und so bereitest Du es zu:

  1. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen (für die Spaghetti)
  2. In der Zwischenzeit das Olivenöl mit den halbierten Tomätchen, dem kleingeschnittenen Knoblauch, den Kräutern und einem EL geriebener Zitronenschale auf niedriger Flamme warm werden lassen, so dass die Tomaten weich und die Aromen stark werden.
  3. Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen (wir hatten Dinkelnudeln, die waren echt perfekt dafür, weil sie noch einen ganz eigenen, würzigen Geschmack dazugegeben haben)
  4. Kurz bevor die Spaghetti fertig sind, den Saft der Zitrone unter das Öl mischen, kurz mit anwärmen, dann die Spaghetti dazugeben, den Herd noch einmal kurz etwas hochdrehen. Die Spaghetti in dem Öl schwenken, noch einmal etwas Abrieb der Zitrone drüber geben und heiß servieren. Wer mag, kann dann noch etwas Parmesan drüber geben… und dann nur noch genießen!

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s