FOOD | Salmorejo

FOOD | Köstliche, vegane und super schnell gemachte, kalte Tomaten-Brot-Suppe für Fernweh und heiße Sommertage

Es ist schon etwas her, dass ich diese Suppe gemacht habe – nun sind die richtig heißen Tage vorbei, ich hab also quasi meinen Einsatz verpasst 🙂 aber ich möchte euch diese leckere, kalte Suppe dennoch nicht vorenthalten. Nachdem uns ein paar spanische Freunde das Original, das Salmorejo Andaluz (ausgesprochen „Salmorrecho Andaluß“) vorgesetzt haben, ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. SO einfach, SO lecker und SO schnell! Und wenn der Sommer uns auch doch nicht mehr so in seinen Fängen hat, so ist diese, an ein Gazpacho erinnernde, kalte Suppe ein verträumtes Überbleibsel dieses Sommers, der uns alle doch ein wenig beeindruckt hat, oder? Hui, das war mal poetisch… aber ehrlich, alle haben sich über die Hitze beschwert und ich gebe zu, es war teilweise wirklich brutal. Aber wann hat es sich jemals mehr gelohnt, Sommerkleider zu kaufen? Wann konnte man je besser die Tage planen mit Freibad, Waldspaziergängen und Eisessen? Wann war man mehr inspiriert, leichte Sommerküche auszuprobieren? Hier also meine vegane Version (ins Original gehören als Topping gehackte Eier und Ibérico-Schinken in feinen Streifen), die auch noch ausgesprochen gesund ist. Mediterrane Küche halt.

Für 3-4 Personen als Vorspeise:

  • 750g Suppentomaten (diese wundervollen Exemplare habe ich auf dem Wochenmarkt gefunden, lasst euch beraten und vor allem, jetzt ist gerade eine tolle Tomatenzeit!)
  • 2+1 Scheiben Vollkorntoast
  • 3EL Weißweinessig
  • 1/2 große oder 1 kleine Knoblauchzehe (ins Original kommen meines Wissens nach 3-4!)
  • etwa 75ml Olivenöl
  • 2EL Olivenöl für die Pfanne

Und so bereitest Du es zu:

Die Tomaten schälen und grob kleinschneiden. Mit 2 Scheiben zerbröseltem Vollkorntoast, dem Weißweinessig, der Knoblauchzehe und dem Olivenöl in einem Mixer fein pürieren und im Kühlschrank nochmal etwas runterkühlen.

Die verbleibende Scheibe Toast ebenfalls zerbröseln und in den 2EL Olivenöl leicht anrösten. Über die Suppe geben und genießen.

Guten Appetit und einen guten Start in den Herbst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s