FOOD | Waldorfsalat mit Cranberries und Rosinen

Saftig-würziger Waldorfsalat – der Klassiker mit Cranberries und Rosinen als gesunder Starter in die Herbstsaison                                                    

Diesen Klassiker hat meine Mutter im letzten Sommerurlaub aus den Resten meiner Kochkünste 🙂 geschnibbelt und den wollte ich euch nicht vorenthalten. Er ist mir leider nicht so gut gelungen, wie meiner Mutter aber trotzdem war er noch so lecker, dass ich ihn direkt am nächsten Tag nochmal gemacht habe. Die Zutaten des Salats sind vegetarisch, wer Wert auf vegane Kost legt, ersetzt Sahne, Mayonnaise und Joghurt durch vegane Alternativen und wird ein ähnlich leckeres Ergebnis bekommen. Sobald ich eine vegane Variante ausprobiere, werde ich sie aber hier ergänzend hinzufügen.

 

Das brauchst Du für 4 Personen (als Beilage):

  • 1 grünen (oder säuerlichen) Apfel (hier Granny Smith)
  • 1/2 Knollensellerie (schön frisch und saftig, sonst ist er wie Gummi) ODER 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Hand voll Cranberries und Rosinen
  • 2 gehackte Walnüsse
  • 6 EL Sahne
  • 4 EL Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Für ein gesünderes Dressing lassen sich auch Sahne und Mayonnaise durch reinen Joghurt ersetzen, dann aber mit etwas Olivenöl und Weißweinessig abschmecken. Weswegen ich ein Dressing mit Sahne und Mayonnaise dennoch als „gesund“ bezeichne? Naja, bei uns gilt die Devise: „Fett ist Leben“ 🙂 Nein, aber ehrlich, nur mithilfe von ein wenig Fett kann der Körper all die gesunden Nährstoffe aus dem Salat aufnehmen und verarbeiten. Deswegen fügt man ja auch jedem Babybrei einen Teelöffel Öl hinzu. Und gut, ich gebe zu, Mayonnaise besteht nicht immer aus dem besten Fett aber es schmeckt ziemlich gut hierzu. Aber wie immer gilt, du entscheidest, wie du es am liebsten möchtest.

FOOD | Saftig-würziger Waldorfsalat - der Klassiker mit Cranberries als gesunder Starter in die Herbstsaison - Rezept von Svenni auf www.donostiana.com

So bereitest Du den Salat zu:

Es ist wirklich ganz einfach. Ein bisschen Schnibbelarbeit aber das ist ratzfatz erledigt.

  1. Den Apfel achteln und die Schnitze in feine Streifen oder Stifte schneiden.
  2. Den Knollensellerie von der Schale befreien und ebenfalls in feine Streifen oder Stifte schneiden. Solltet ihr lieber Staudensellerie verwenden wollen, wie meine Mutter in ihrem Salat (und das war für mich definitiv die bessere Variante weil saftiger, aber das ist wahrscheinlich auch Geschmackssache, denn der Knollensellerie hatte andererseits eine tolle Maggi-Note mit reingebracht), dann müsst ihr ihn von der fadenartigen Haut befreien (solltet ihr nicht wissen, wie das geht, einfach mal googlen) und in feine Streifen schneiden.
  3. Walnüsse grob hacken und zusammen mit den Cranberries und Rosinen zum Geschnibbelten geben.
  4. Für die Sauce einfach Mayonnaise und Joghurt verrühren, die Sahne dazugeben, salzen, pfeffern und über den Salat geben.
  5. Lasst den Salat danach ruhig etwas ziehen.

 

Guten Appetit!

 

2 Gedanken zu “FOOD | Waldorfsalat mit Cranberries und Rosinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s