ABOUT

{→FOR ENGLISH VERSION PLEASE SCROLL}

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Mein Name ist Svenni Herz und ich schreibe regelmäßig auf meinem Food-, Familien- und Lifestyle-Blog DONOSTIANA über gesundes, meist vegetarisches und/oder zuckerfreies Essen sowie Fitness, Wellbeing und Gesundheit als Mama und Frau.

Meine Mutter hat immer für uns gekocht, als Ernährungsberaterin wusste sie, wie wichtig ein abwechslungsreiches und nahrhaftes Gericht für hungrige Mäuler ist. Ein warmes Essen stand nach der Schule immer für uns bereit und das möchte ich so lange wie möglich auch unseren Kindern bieten. Noch sind sie klein und irgendwann werde ich auch wieder arbeiten gehen, aber bis dahin und (hoffentlich auch noch danach) gilt der Versuch, leckeres und gleichzeitig gesundes Essen für die ganze Familie auf den Tisch zu zaubern. Es wird ausprobiert und Neues getestet, Veganes, Vegetarisches, Süßes und Herzhaftes, manches geht schief und das, was gelingt, findet ihr dann hier auf dem Blog.

Und warum vegetarisch oder sogar vegan? Ich bin ehrlich, wenn es eine richtig gute Bolognese gibt, eine leckere Wurst oder ein toll gebratenes Steak, sage ich nicht Nein. Aber es sollte dann schon von liebevoll tot gestreichelten und glücklichen Tieren stammen, denn tatsächlich verlangt mein Körper nicht nur nicht nach Fleisch, ich liebe vor allem Tiere und ich finde, dass man heutzutage Fleisch eigentlich nur noch mit schlechtem Gewissen essen kann. Was das Vegane angeht – das ist für mich Neuland, denn Käse, Milch und Joghurt sind meine Leibspeisen. Aber es fasziniert mich, mit Ersatzprodukten zu arbeiten und leckere Resulte damit zu zaubern, die auch Nicht-Veganer überzeugen. Und je mehr ich mich damit auseinandersetze, umso mehr wird der Tierliebhaber natürlich auch hier bestätigt, dass eine Reduktion tierischer Lebensmittel nicht nur dem eigenen Körper sondern auch der Natur und unserer Erde helfen.

Während meiner Studienzeit habe ich mich zusätzlich immer mehr für Sport und Fitness interessiert. Habe ich als Kind und Jugendliche allerlei Sportarten wie Reiten, Hockey, Tennis, Kickboxen ausprobiert, immer auf der Suche nach Bewegung und Auspowern, ging es im Studium dann immer mehr darum, etwas für Körper und Geist zu tun und ich begann mit dem Laufen (Marathon und mehrere Halbmarathons). Als ich meinen Mann kennenlernte und ich leider Knieprobleme beim Laufen bekam, bin ich aufs Rennrad- und Crossfahren umgestiegen und liebe es, Gegenden zu Hause oder im Urlaub mit dem Rad zu erkunden. Aber auch hier hatte ich immer wieder Probleme mit dem Rücken und dem Knie, so dass ich mittlerweile auch Yoga und Pilates für mich entdeckt habe. Auf dem Blog werde ich dich daher auch immer wieder auf meinem Weg mitnehmen, fit zu bleiben und dabei nicht nur für die Figur sondern vor allem etwas für einen gesunden Körper zu tun.

Meine Familie steht bei mir ganz oben, aber wir Mamas müssen gesund, fit und glücklich sein, um für unsere Familien da sein zu können. Wenn Du genauso denkst und du dir und deiner Familie auch gerne etwas Gutes tust und dabei keinen erhobenen Mama-Zeigefinger-Blog suchst sondern einen, der dich inspiriert, auch im Alltag das Leben jeden Tag ein bisschen schöner zu machen, schau Dich um und bleib! Ich freue mich, dass Du da bist. Viel Spaß!

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hello and welcome to my blog. My name is Svenni Herz and I regularly write here on my food-, family- and lifestyle-blog DONOSTIANA about healthy, most of the time vegetarian and or even sugarfree recipes plus fitness, wellbeing and health as a Mama and woman.

My mother always cooked for us, as a nutritionist she was aware of how important it is to prepare divers and nutritive meals for hungry birds. A warm meal always waited for us after school and I wish and hope to do so as well for my kids. They are still little ones and one day I will need to go back to work but until then (and hopefully afterwards as well) I try to throw together delicious and at the same time healthy meals for the whole family. I try new things, vegan, vegetarian, sweet or savory, sometimes it does not work but when it works you will find it here on my blog.

So, why vegetarian or even vegan? To be honest, I don’t say no to a good bolognese, a tasty sausage or a good steak. But when I  decide to eat meat it should be from happy animals who lived a beautiful life. My body does not ask for meat, I love animals and from my opinion nowadays it is difficult to eat them without having a guilty conscience. And why vegan sometimes? For me virgin soil because cheese, milk and yoghurts are my favourite dishes. But I am fascinated by the option of working with alternatives and to prepare them that good that even non-vegans get convinced. And the more I think and read about it, surely I have to say, as an animal lover, the more I realize that a reduction of  beastly food does not only help our body but also mother nature and the earth.

During my years of study I started to be more and more interested into real sports. As a child and young girl I tried different sports like horseriding, playing hockey and tennis and kickboxing – always in search for movement and exploiting but growing older I wanted something for mind, health and body. Therefore I started running (marathon and half marathons) until my knee made me a monkey wrench in the works. I got to know my husband and with him I fell as well in love with his sport: cycling with racing and cross bikes. I love to explore with him and my family surroundings at home and on vacations by bike. But back and knee again started to hurt and I discovered additionally Yoga and Pilates for me. On this blog I will take you with me on the way of staying fit with healthy body and healthy mind.

My family has first priority but as you all know – you have to be healthy, fit and happy in order to be there for your family. Stay with me and try to make your life and the life of your family every day a little bit more beautiful.

I am happy to have you here, have fun!